Start  |  Language  |  Help  |  About CT  |  CERL Website
Search  |  Browse  |  Record  |  History

CERL Thesaurus

accessing the record of Europe's printed heritage

Loading Clipboard...
Other Formats
 
Gläß, Theo (1896 - 1982)
Record Identifier
cnp00236919
Headings
Gläß, Theo [GyFmDB]
Biographical Dates
06.03.1896-04.04.1982
Gender
Male
General Notes
geb. in Hamburg; Prof. Dr.; 1916-1925 Lehrer in Hamburg; ab 1921 Studium Pädagogik und Volkswirtschaft in Hamburg (nebenberuflich);1929-1932 Studium in Berlin und Gießen (nebenberuflich); 1946 Mitbegründer der Pädagogischen Hochschule in Göttingen, dort zunächst Dozent, ab 1949 Professor; 1950-1954 Regierungsdirektor und Leiter der Schulabteilung am Regierungspräsidium Hildesheim; 1954-1965 Stadtrat und Schuldezernent in Frankfurt am Main; ab 1913 in zahlreichen wichtigen Funktionen im Guttempler-Orden tätig; Pädagoge und Soziologe
geb. in Hamburg; Prof. Dr.; 1916-1925 Lehrer in Hamburg; ab 1921 Studium Pädagogik und Volkswirtschaft in Hamburg (nebenberuflich);1929-1932 Studium in Berlin und Gießen (nebenberuflich); 1946 Mitbegründer der Pädagogischen Hochschule in Göttingen, dort zunächst Dozent, ab 1949 Professor; 1950-1954 Regierungsdirektor und Leiter der Schulabteilung am Regierungspräsidium Hildesheim; 1954-1965 Stadtrat und Schuldezernent in Frankfurt am Main; ab 1913 in zahlreichen wichtigen Funktionen im Guttempler-Orden tätig; Pädagoge und Soziologe
geb. in Hamburg; Prof. Dr.; 1916-1925 Lehrer in Hamburg; ab 1921 Studium Pädagogik und Volkswirtschaft in Hamburg (nebenberuflich);1929-1932 Studium in Berlin und Gießen (nebenberuflich); 1946 Mitbegründer der Pädagogischen Hochschule in Göttingen, dort zunächst Dozent, ab 1949 Professor; 1950-1954 Regierungsdirektor und Leiter der Schulabteilung am Regierungspräsidium Hildesheim; 1954-1965 Stadtrat und Schuldezernent in Frankfurt am Main; ab 1913 in zahlreichen wichtigen Funktionen im Guttempler-Orden tätig
geb. in Hamburg; Prof. Dr.; 1916-1925 Lehrer in Hamburg; ab 1921 Studium Pädagogik und Volkswirtschaft in Hamburg (nebenberuflich);1929-1932 Studium in Berlin und Gießen (nebenberuflich); 1946 Mitbegründer der Pädagogischen Hochschule in Göttingen, dort zunächst Dozent, ab 1949 Professor; 1950-1954 Regierungsdirektor uund Leiter der Schulabteilung am Regierungspräsidium Hildesheim; 1954-1965 Stadtrat und Schuldezernent in Frankfurt am Main; ab 1913 in zahlreichen wichtigen Funktionen im Guttempler-Orden tätig
Geographical Notes
Deutschland
Coded Information
DE ISO 3166-1
Last Change: 2011-09-02
Sources
Found in
Imprint Sources
  • Gläss, Theo: Das Ende des finnischen Alkoholverbots. - 1933
  • Gläss, Theo: Die Entstehung der Hamburger Gemeinschaftsschulen und die pädagogische Auf*. - 1932
  • Gläss, Theo: Kampf den Volksfeind Alkohol. - 1937
  • Gläss, Theo: Stich und Hieb im Kampf gegen den Alkohol. - 1936
  • Gläss, Theo: Zahlen zur Alkoholfrage
Variant Names
Variant Names
Gläss, Theo
Gläss, Theodor
loading Annotations...
 
Related Records (loading...)
This person in